Contact Us

Plasmaunterstützte chemische Gasphasenabscheidung

Die Beschichtungstechnologie

Wir verwenden plasmaunterstützte chemische Gasphasenabscheidung (PECVD), um unsere Beschichtungen auf Kunststoffe aufzutragen. Bei der PECVD werden gasförmige Monomere mit anderen Prozessgasen durch elektromagnetische Strahlung bei niedrigem Druck in den Plasmazustand angeregt. Die Monomere werden fragmentiert, und es kommt zu Rekombinationsprozessen. Unter den richtigen Bedingungen entsteht die Plasmapolymerisation, bei der eine Schicht auf ein Substrat aufgetragen wird. Die Eigenschaften der entstehenden Beschichtung hängen stark von dem Reaktor und den Prozessparametern ab. Unter bestimmten Bedingungen lassen sich transparente und hochdichte Siliziumoxid-Barriereschichten (SiOx) herstellen. Wir haben diese PECVD-Methode weiterentwickelt, um ein neues Beschichtungssystem mit einzigartigen Eigenschaften zu erzeugen.

ionkraft_beschichtung_visualisierung
  • Gasbarriere gleichwertig zu Mehrschichtverbund mit EVOH
  • Lösemittelbarriere gleichwertig zu einer Fluorierung
  • 100% recyclebar
ionkraft_text_bild_03_800x800

Nachgewiesene Recycelfähig der IonKraft-Beschichtung

Die IonKraft-Beschichtung ist chemisch an die Innenfläche der Verpackung gebunden. Sie ist nicht reaktiv und chemisch inert. Die Beschichtung wurde von der EFSA und der FDA für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt zugelassen. Sie kann auf alle gängigen Verpackungskunststoffe wie PET oder PE-HD aufgetragen werden. Da die Schicht weniger als 100 nm dünn ist, ist das volumetrische Gewicht auf einem Standardverpackungsbehälter vernachlässigbar. Sie hat daher keinen Einfluss auf das herkömmliche mechanische Recyclingverfahren der Verpackung. Die Recycelfähigkeit wurde von der Association of Plastic Recyclers und vielen weiteren europäischen Institutionen, die Wiederverwertbarkeit bewerten, bestätigt.

Flexibel anpassbare Beschichtungsanlagen

Skalierbares Produktionsvolumen durch modulares Reaktordesign

Vollständige Qualitätskontrolle durch Online-Prozessüberwachung

Anwendbar auf verschiedene Verpackungsarten und -formen

Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten

ionkraft_anwendung_1

Ersatz von Multimaterial-Verpackungen

Nicht recyclingfähige Multi-Material Behälter können durch hauchdünn beschichtetes Monomaterial ersetzt werden. Die Verpackung erhält die gleichen Barriereeigenschaften, ist aber 100% recyclebar.

ionkraft_anwendung_2

Ersatz von Fluorierung

Fluorierung wird bei Kunststoffverpackungen eingesetzt, um Barriereeigenschaften zu erzeugen. Der Prozess ist jedoch teuer und umweltschädlich. Unsere Beschichtung ist die beste Alternative.

ionkraft_anwendung_3

Einsatz von Rezyklat

Rezyklat kann auf Grund von Kontaminationen bei Verpackungen für Lebensmittel und Kosmetik nicht eingesetzt werden. Durch unsere Beschichtung werden Füllgüter geschützt, sodass Rezyklat als Grundmaterial verwendet werden kann.

Anwendung auf verschiedene Branchen und Behältertypen